21.5.08

Lob2.0

Rummeckern kann jeder, ausführlichst verreissen macht großen Spaß. Wieso aber ist Anerkennung so schwierig?
lol, ichmöchteauchwasvondemzeugdasdudirbeimschreiben, prust, zahlmirdierechnunfgürstastaturreinigen, toll, danke, ., rofl, einself11!!.
Das wars im wesentlichen, was Durchscnittsblogger kommentieren, wenn ihnen ein Post gefällt. Oft schreiben sie gar nix, weil es ihnen peinlich ist, keine anderen Worte zu finden. Es geht mir nicht anders.
Ich will eine Kommission gründen, die neue, kreative Annerkennungsphrasen drischt. Lob2.0 oder so, die Lob-oh!-Kommission vielleicht. Weil sonst muss ich auch hier wieder das schreiben, was alle anderen schon geschrieben haben:

Sehr schöner Beitrag, bravo! Völllig großartig und die Superlative spar ich mir einfach mal. Danke! Bitte mehr davon. hahaha hihihi hohoho lol doppellol rofl rofl. Klasse Text. Riesen Kompliment. Mehr davon. Oder wie es in den eBay-Bewertungen oft heißt: “Gerne wieder.” Großartig! Große Klasse! Ganz meiner Meinung! Hach ist das großartig. Toller Artikel! Toll. ein absoluter traum der beitrag :D danke. Kann man das Zeug, welches Du gestern Abend geraucht oder geschluckt hast, irgendwo legal erwerben? Hey, endlich mal wieder ein richtig guter Artikel! richtig, richtig geil :) Meinereiner überlegt sich seit Wochen, wie er ähnliche Gedanken gut in Worte fassen soll. Ist damit hinfällig. Danke dafür! :) Sehr schöner Text!

Wirklich abwechslungsreich ist das nicht.

Kommentare:

bosch hat gesagt…

Find ich gut, find ich gut ... [hier klicken]

kreuzberger hat gesagt…

DankefürdiesenText. Habeichauchschonoftgedacht.

Igno hat gesagt…

Hey, freu dich doch. Auch wenn einfallslos, du bekommst wenigstens Feedback. Andere wären glücklich, wenn sich mal einer der nicht wenigen Leser dazu durchringen könnte, Floskellob loszuwerden. Aber das Kommentieren scheint in hier generell immer weniger attraktiv zu werden. Schade eigentlich.

Björn Grau hat gesagt…

@ Igno: Über Euer Feedback freu ich mich ja auch. Nur über die allgemeine Einfallslosigkeit beim Loben nicht. Weil mir da ja auch nix einfällt.
Ja, die zeiten, in denen wild bei anderen kommentiert wurde sind wohl rum. Find ich auch schade. Allerdings: so richtig viel wurde bei mir noch nie kommentiert.

Igno hat gesagt…

Missverständlich ausgedrückt: Ich meinte mit hier natürlich nicht speziell dein Blog, sondern generell deutsche Blogs. Mittlerweile gehen ja sogar bei den großen Blogs die Kommentarzahlen merklich runter. Wenn ich mir Beiträge anschaue, die mehr als 500 Pageviews, aber keine 50 Kommentare haben, gibt mir das schon zu denken. Vieles wird ja gerade nicht für das eigene Ego des Autoren geschrieben, sondern um zu informieren oder eine Diskussion zu starten. Da wundert man sich schon, warum kaum Leser an der Diskussion teilhaben wollen.
Naja, so lange die Pageviews noch vermitteln, dass wenigstens viele lesen, was man so diskutieren will.. Minimalismus, ich komme.
Auf der anderen Seite, wie will man auch beim reinen Loben einfallsreich sein. Das Spektrum für blümerante Ausschweifungen ist da doch sehr gering.

Anonym hat gesagt…

also ich habe ja vieles erwartet, bevor ich diesen post gelesen habe ... aber das es so gut wird, damit habe ich wahrlich nicht gerechnet!

zoee hat gesagt…

supi! echt!