29.12.06

Back home

Die vergangenen Tage:

Denn aktuellen Philip Roth immer noch nicht fertig gelesen.
Dreieinhalb Brenner-Krimis von Wolf Haas gelesen.
Die Jubiläums-Tempo durchgeblättert.
Mich bei 11 Freunde über die Lage des englischen Fußballs informiert.
Mich bei 11 Freunde über die Mafia und Lazio, über das Führungsduo des VfB Stuttgart und über andere Dinge informiert.
Weite Wanderungen gemacht.
Guten Fisch gegessen.
Mieses Schnitzel gegessen.
Sauniert.
Geschwommen.
Geschlafen.
Schiff gefahren.
Mitreisende geknuddelt.
Nicht rasiert.

Kaum Stress.

Ich habe NICHT "Wir nennen es Arbeit gelesen", obwohl es mir mit viel Liebe überreicht wurde anlässlich, wieso eigentlich? War was am vergangenen Sonntag? Jedenfalls dennoch Friebe/Lobo gleich wieder weggelegt, weil es ernsthafte Auseinandersetzung verdient und mir das für Urlaub einfach zu anstregend war.

Nach fünf Tagen Bett teilen gestern wieder allein eingeschlafen. War erst etwas doof, dann habe ich aber geträumt, dass Eva Green neben mir liegt... Endlich mal kein schlechter Traum. Ich scheine einigermaßen erholt zu sein.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

It's coming home, it's coming home, it's coming, Brot is coming home, it's coming ...
ZZ Footballsinger

Björn Grau hat gesagt…

Ich habe einen Blutstropfen im Auge vor lauter Rührung!
Björn aka LeChiffre

miss sophie hat gesagt…

endlich, endlich, endlich hab ich bald jemanden zum über die arbeit austauschen. wat freu ick mir.