21.6.07

Skandal!

Ist es moralisch vertretbar, einen Konzern zu unterstützen, der
- über Tochterfirmen fleißig in der Rüstungsindustrie mitmischt?
- auch einmal unter Verdacht geriet, unsaubere Geschäfte gemacht zu haben?
- in einen gaaaanz großen Betrugsskandal verwickelt war?

Kann man ernsthaft glauben, dass sich so ein Konzern bei seinem Engagement in China gegen die dortigen Menschenrechtsverletzungen wehrt?

Ich sage: "Nein." Und fordere hiermit auf, sämtliche Selbstdarsteller Weltretter Kunstfiguren zu boykottieren, die gerne vor ihren Barchettas posieren!

Kommentare:

Schnitzel hat gesagt…

.

Saint hat gesagt…

Ich würde das nicht unbedingt zum boykottieren nutzen. Es ist gut zu sehen, wie peinlich sich so Mancher der Öffentlichkeit preisgibt. Das ist ist gut. Das ist echt. Dumm nur, dass auch die, die fester Überzeugung sind, die Wahrheit gepachtet zu haben , nuzr über ihre eigene, subjektive Wahrheit nachdenken. Die Zeiten ändern sich nun mal und es werden neue Wege genommen, um von A nach B zu kommen. Es ist wie es immer ist. Es gibt Jene, die in ihrer Nonkomformität so strikt sind, dass sie genau dadurch zu konformen Pfeifen werden, ohne das zu merken. Genau, wie wohl Jene, wie die sie nie sein wollten. Ich weiß es nicht und ich will es auch gar nicht genau wissen. Genau deshalb lese ich diese ganzen Mainstreamblogs erst gar nicht. Ausser 2-3 vielleicht. Lasset die schreiben und wenn sie wert darauf legen sollten in die Web 2.0 Geschichte einzugehen, tuet ihnen auch den Gefallen, von mir aus, wenn denen das gut tut und das Ego stärkt; bitte sehr. Die drehen sich doch nur noch um sich selber.

Ach, was weiß ich denn...

Logopaede hat gesagt…

Fürwahr mein Lieber, fürwahr.