24.7.07

Unterirdisches Entertainment

Liebe Berliner Verkehrsbetriebe,

ich liebe Eure U-Bahn! Wirklich! Sehr sogar.
Ich liebe es, in Büchern und auf Homepages alte Streckenführungen zu rekonstruieren, die Entwicklung des Netzes nachzuvollziehen, über Geisterbahnhöfe, tote Gleise und Cabrio-U-Bahnen zu lesen. Ich freue mich über die Architekturgeschichte Eurer U-Bahnhöfe.
Ich liebe es, bei Sonnenschein in den Untergrund zu gehen und am anderen Ende der Stadt dem Grauen der der dunklen Regenwolken entgegenzublicken, beim süßen Abendrot in den Tunnel einzufahren und in tiefer Nacht wieder über Tage zu kommen.

Und ganz besonders liebe ich Eure Tendenz aus dem Beförderungsbetrieb ein Riesenevent zu machen. Dank Eures eigenen Kontaktanzeigenportals für verliebte Augenblicke auf der Fahrt durch Berlins Eingeweide sind meine Sexualkontakte sprunghaft angestiegen. Und jetzt, pünktlich zu den sogenannten Semesterferien, habt ihr sofort und ungeachtet aller noch zu schreibenden Klausuren, Hausarbeiten, Abschlussarbeiten und all den stattfindenen Summerschools einfach mal so nur noch Kurzzüge auf der Linie zur Uni in Dahlem. Super! Damit auch in den sogenannten Senesterferien niemand das Gefühl von Atemnot und Eingequetschtsein vermisst auf dem Weg zur Hochschule.

Danke, liebe BVG!

1 Kommentar:

anne hat gesagt…

tja, wenn schon keine schienenarbeiten und damit sev, dann doch wenigstens kurzzüge. die bvg mag uns. ich bin ganz sicher.