10.10.07

Wer es sich leisten kann

Der Bus ist voll. So richtig voll. Da kommt kein Kontrolleur durch, da kann ich mir das Entwerten des Fahrscheins sparen.
Dumm nur, dass sie hier cleverer kontrollieren als in Berlin. Sie stellen sich einfach an einer Haltestelle, an der erwartungsgemäß viele Menschen aussteigen in die Türen des Busses und lassen nur Fahrgäste mit gültigen Tickets aussteigen. Ich komme nicht auf die Idee, sitzen zu bleiben bis zur nächsten Haltestelle. Die Masche dummer Ausländer geht nicht auf. Sie sagen etwas von policja und nehmen mich mit bis zur Endhaltestelle. Da erst beginnt das Gespräch.
Sprechen sie deutsch? Ja. Fahrschein scheiße. Strafe bezahlen. Wieviel Strafe? Rund 20 Euro. Ich gebe den Kontrolleuren die Kohle und frage, ob ich jetzt gehen kann. Sie geben mir die Quittung und sagen: Ja, bitte.

Ich verdiene hier gut. Die 20 Euro hätte ich dennoch anders verwenden können. Vor allem, weil ich Depp mir eine 50 Cent teure Fahrt sparen wollte. Andererseits hatte ich einen Termin und überhaupt keinen Bock auf policja wegen der depperten Aktion. Die Strafe hab ich mir schon verdient. Ob ich mich besser fühlen würde, wenn ich das Geld nicht so gleichgültig rausgerückt hätte?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Warum solltest Du ? Auf einer polnischen Polizeiwache?

T.

Björn Grau hat gesagt…

War ja doch ohne Polizei (sollte das oben nicht klar werden), ging dann letztlich so.
Ich hab, finde ich, das Klischee vom reichen Westler hinreichend erfüllt. Die öffentliche Hand um 50 Cent prellen wollen und dann locker flockig zwanzig Euronen abdrücken... Ist schon ganz schon snobbisch. Ich habe jedenfalls meine Lektion gelernt.