7.1.08

Trinken, bis du flachliegst

Als im vergangenen Jahr die (Boulevard-)Medien großen Wind darum machten, dass sich in Berlin ein paar Kiddies zu Tode soffen, war die Empörung groß.
Deshalb werden in der Berliner Beusselstrasse auch nur erwachsene Mädchen abgefüllt:

Moabit

Dass die "Erotikbar" in unserem stark arabisch/türkisch geprägten Kiez so unverblümt so auf Frauenfang geht, verwundert mich ja schon ein wenig. Wem gehört der Laden? Welche Mädchen gehen auf das Angebot ein? Wie streng prüfen die Betreiber das Alter der weiblichen Gäste? Wie geht es den drumherum angesiedelten Geschäftsleuten (u.a. ein türkisches Brautmodengeschäft, ein arabischer Buch- und DVD-Laden, eine Eisdiele) mit diesen Nachbarn? Wie schnell bekomme ich eine aufs maul, wenn ich investigativen Lokaljournalismus betreibe und diese Fragen vor Ort stelle?

(Bild gestern aufgenommen von der liebsten Ex-Nachbarin)

Kommentare:

Cara hat gesagt…

Als Reaktion auf Deine letzte Frage ein link zu einer Arbeit von Steven Hirsch, die mir grade heute begegnet ist.
Interessant die Bewertung von Dr. Ina Becker (klick "View" auf der website, dann "About these photos")

Wie die Öffentlichkeit auf Hirschs Fotos reagiert hat, weiß ich nicht.
Und wie lange es dauerte, bis....
ich tät's nicht riskieren wollen, Herr Grau.
Zivilcourage in der Theorie und Praxis, ja.

Anonym hat gesagt…

Jungs aufgepasst! :-)

Julia hat gesagt…

naja, auf dem Schild steht, alles außer Sekt und Champagner..also die besten Getränke darf man schonmal nicht trinken. :-) Mir wäre es ein wenig suspekt, das Ganze. Vielleicht höchstens einen kleinen Versuch wert.