31.1.08

Und ständig dieser Lärm

Zur Mittagessenszeit versammelten sich heute engagierte Studierende der Universität, an der ich noch arbeite und eingeschrieben bin, um gegen Dinge zu protestieren, die ihnen zuwiderlaufen an "unserer" Hochschule.

Die meisten ihrer Standpunkte unterstütze ich. Weiter bin ich der Meinung, dass Protest laut sein und Chaos verursachen muss. Und dass sie das alles mit lauter Punkmusik untermalen - hey, das Zeug blas ich mir tagein, tagaus auch in die Ohren.

ABER: Protestslogans bitte vorher einüben, sonst versteht sie keiner.
UND: Schlechte Soundsysteme sind NICHT sympathiefördernd. Auch Protest verdient ordentlichen Klang.

Kommentare:

Bjoern hat gesagt…

Daher immer noch unschlagbar für unsere Studenten: Das Megaphon

Ani*ka hat gesagt…

"und wie du wieder aussiehst..." trallallaa

Cara hat gesagt…

Mir fällt auch nix Besseres dazu ein.