3.3.08

Heldin der Arbeit

Initiative des Öffentlichen Diensts in Berlin gegen Kinderarbeit

Während in vielen Ländern dieser Welt kleine Kinder den Lebensunterhalt der kaum alphabetisierten Großfamilie sichern, in dem sie für wenige Cent Stundenlohn aus Balsaholz Touristenattraktionen basteln, schiebt eine Initiative des Öffentlichen Diensts in Berlin dieser unmenschlichen Ausbeutung einen Riegel vor!

Bei uns werden Balsaholzsouvenirs von studentischen Hilfskräften, die gemäß dem Tarifvertrag der studentischen Beschäftigten pro Stunde € 10,98 verdienen, zusammengesteckt:


Symbolfoto: studentische Hilfskraft stoppt Kinderarbeit

Kommentare:

westernworld hat gesagt…

hach was schön ein julie mutterschaftsstatusupdatebild, sie sieht ja eher niederträchtig als hoch schwanger aus.
wenn man es nicht wüßte könnte man glauben einfach nur ein paar pfunde zugelegt.

und sie ist sehr muttiviert bei der sache *duck* : )

miss sophie hat gesagt…

da werd ich ja gleich ganz neidisch. ob ich meine chefin bitte, dass sie mir aus indien auch sowas in der art mitbringt? bastelwill!

Cara hat gesagt…

Nachdem der Behördenleiter hier ja schon rumlinkt und eigentlich alles gesagt ist, kann ich mich dem nur anschließen.
Weiter so ! Sieht gut aus!
(Ja, alles.)

jette hat gesagt…

Och, Balsaholz! Toll!
Und wie sie aussieht, ganz wunderbar!