4.4.08

Meine Tochter dürfte sowas nicht

Ein Gewusel aus gerade mal volljährigen Mädchen in selbstgebastelten Mülltütenkleidchen springt auf der Bühne herum, zu den komplett aus dem Laptop kommenden trashigen Computersounds zwischen Elektropunk, Techno und einer digital vervielfältigten Anette Humpe der frühen 1980er schreien die Sängerinnen, die damals noch nicht mal geplant waren, hinter Parolen versteckte (oder auch nur behauptete) Subversion ins Publikum. Nervös, frech, abgebrüht, angeschickert oder eben einfach nur adoleszent aufgedreht verbreiten sie bei ihrem Geschrei, Gehopse und dem Gewerfe mit Glitter und Klopapier sowie Gespritze von Prosecco und Bier einen sympathischen Hauch von Anarchie. Dass sie dabei konsequent popkulturelle Leichenschändung an den geliebten Punk- und Grunge-Antihelden der Jugend des älteren Publikums betreiben, liegt dabei in der Grauzone zwischen Genialität und Unverschämtheit. Woher kennen 20-jährige Friedrichshainer Gören "Blitzkrieg Bop" und wer hat ihnen erlaubt, daraus eine Elektroversion zu machen.?
Das ist Punk, Spießer! Oder vielleicht doch nur genial gecastet und betreut durch einen Produzenten, der ihr Onkel sein könnte?
Schräger, gut tanzbarer Shice, den diese Chicks on Alkopop, die sich selbst "The toten Crackhuren im Kofferraum" nennen, da bei der re:publica 2008 abgeliefert haben. Nur weil bei Myspace jemand online ist, ist das noch keine Party.

(Hmmm, laut ihren Myspace-Profilen sind sie dann doch schon länger volljährig. Macht meine Verwirrung über den Auftritt nicht kleiner.)

Kommentare:

bosch hat gesagt…

Bei Dieter Bohlen wären die zwar nix geworden, aber gecastet sind die bestimmt trotzdem. Die Hühner sind doch noch viel zu jung, um zu wissen, was Punk eigentlich war ... Trotzdem waren die Fräuleins sicherlich angenehmer anzusehen als hätte man eine Horde Daniel Kübelbecks soetwas machen lassen.

Na ja, ich glaube allerdings, ich bin zu alt für so etwas: Meine Ohren dröhnen noch immer. #tinnitus

Saint hat gesagt…

Och, meine Tochter dürfte sowas. Gerne sogar, bevor sie so anderen beliebigen Schnulli bevorzugen würde.

Björn Grau hat gesagt…

@saint: überzeugt. ab jetzt ist die überschrift nicht so ernst gemeint.