18.11.06

I've got nothing to say

Hier eine Anleitung, wie aus einem zu späten Feierabend doch noch ein schöner Abend werden kann:
Passend zur Schiebermütze und dem pseudointellektuellen Cordsakko kaufe ich mir eine hanseatische Hopfenkaltschale und leere selbige nach Hamburger Manier in der Öffentlichkeit und dennoch alleine. Dabei gehe ich von der U-Bahn nach Hause und mein Musikabspielgerät spielt mir folgende Titel in folgender Reihenfolge ins Ohr:

There Goes The Neighborhood - Sheryl Crow
Mr. Bojangles - Robbie Williams
In Un Giorno Di Pioggia - Modena City Ramblers
Welcome 1 - Slut
Why I Can't Stand One Night Stands - Catatonia
Katjusha - Leningrad Cowboys
You Don't Understand me - Mando Diao
St. Ides Heaven - Elliot Smith
Ask Me Anything - The Strokes
Same Side - Ugly Kid Joe

Und jetzt vergesse ich noch schnell, dass ich durch das Häusermeer Berlins laufe und stelle mir vor, ich fahre an einem warmen Herbstabend in der späten Dämmerung auf der HVV-Fähre zwischen dem Fischmarkt und Oevelgönne und fertig ist der schöne Abend!

Eine gute Nacht wünscht
Björn

P.S.: Liebe Miss Sophie, wenn Du den Zusammenhang zwischen Posttitel und Text errätst, brenn ich Dir die Playlist! Schön, dass es Dich gibt!

Kommentare:

miss sophie hat gesagt…

mal ganz abgesehen davon, dass ich bei diesem Titel sofort an Vivid´s "Still" denken musste, hier meine Assoziation (von Erraten will ich nicht sprechen):
Wenn das Rauschen der Sprache nur ein Rauschen bleibt, dann bleibt manchmal nur ein... hm, ja was eigentlich. Etwas, das vielleicht doch in einen Text passt ;-)
Und dazu ein wundervoller Moment, der besser ist als alles andere, das du kennst. Der Augenblick, an dem du stehen bleibst und nicht mehr wegrennst.
(ok. das war jetzt geklaut, passt auch nich wirklich, musste aber raus.)

Björn Grau hat gesagt…

Nein Vivid war's nicht, auch ging's nicht um Assoziation, Du kannst es durch Beschäftigung mit dem, was der Post enthält (im intertextuellen Sinne) konkret rausfinden. Ausnahmsweise kein Rauschen, sondern durchaus Eindeutigkeit (auch wenn es beim Ratespiel bleibt und dahinter nichts als Spielfreude steckt).

Björn Grau hat gesagt…

sie hat's herausgefunden!

miss sophie hat gesagt…

wie schon die andere frau k zu einem herrn k neulich sagte, kann halt gut recherchieren... :-)