22.7.07

Germanische Makropsychologie

Mann (bei der Lektüre des Fernsehprogramms): Ich muss nachher fernsehen, da läuft eine Doku zu den Germanen auf arte.
Frau: Ich schau mit. Ich weiß nämlich nichts über die Germanen. Dabei ist es wichtig zu wissen, wo wir so her kommen.
Das ist einer der nationalistischen Lügen der deutschen Geschichtsschreibung. Wir stammen nicht von den Germanen ab, da kam noch ne Völkerwanderung dazwischen.
Von wem stammen wir dann ab?
Na, von irgendwelchen asiatischen Reitervölkern.
Ha! Die Wilden aus dem Osten. Unter diesem Angstbild leiden wir noch heute. Die Gefahr kommt aus dem Osten, dabei kommen wir selbst aus dem Osten.
Nein, wir sind ja schon lange in Europa angekommen. Jetzt ist die Gefahr, dass neue Kulturen uns überrennen. Die großen asiatischen Steppen sind dem kleinen Europa eben überlegen.
Unsere Angst vor den Kulturen aus dem Osten ist die Angst vor uns selber!
Nein, das ist mehr so ein Vater-Sohn-Konflikt auf der makropsychologischen Ebene.

Manchmal frage ich mich, ob das Konzept "Bildung" echt das richtige ist...

Kommentare:

westernworld hat gesagt…

die ist ganz o.k. schau sie auch nochmal.

re: "ob das Konzept "Bildung" echt das richtige ist..."

kommt auf das ziel an, aus säugetieren werden keine fische.

es gibt keine neuen menschen nur andere.

miss sophie hat gesagt…

ob das Konzept "Bildung" echt das richtige ist
Was versteht du darunter? Was ist damit gemeint? Und worauf zielt es ab? Was wären die Alternativen? Und die dann für das gleiche Ziel?

Meint es, dass das Konzept "Bildung" diese 'nationalistischen Lügen' hervorbringt? Meint "Bildung" das von Humanismus, Aufklärung und republik-anischen Zielen durchwirkte Kultivierungsansinnen?

Björn Grau hat gesagt…

Liebste Sophie: Was fragst DU den Autor?
Aber wenn schon: Bildung meinte hier, dass solche Hirnwichser-Gespräche wohl nur möglich sind, wenn zwei zuviel des Guten in sich haben, um noch gewöhnliche Gespräche zu führen.

Zurückgefragt: Wie bescheuert muss mensch sein, um derlei Gespräche zu führen? Wie verkopft sind Rezipienten, die die bildungsbürgerliche Blasiertheit solcher Gespräche nicht entdecken?

Immerhin: Wir haben zunächst mal über uns selbst gelacht.

anne hat gesagt…

:)

(und ich bin sehr beruhigt, dass ihr auch darüber lachen könnt. für manch andere wäre das schon bitterer ernst.)